Personalauswahl: Die Brücke zwischen Wissenschaft & Praxis – Recruitingrebels e.V.

Wir sind es: Wissenschaftler, Praktiker und Visionäre! Am 23. Oktober 2019, haben wir in Stuttgart gemeinsam die Recruitingrebels e.V. gegründet. „Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass Recruiting besser wird und Recruiterinnen und Recruiter einen höchstmöglichen Grad an Professionalisierung haben. Wir sehen uns auch als Bindeglied zwischen Wissenschaft, Praxis und Verbänden.“ 

Der Markt ist voll mit fraglichen Methoden, deren Validität, Zuverlässigkeit (Reliabilität) und Objektivität zu wünschen übrig lässt. So werden Menschen Farben zugeordnet, ihre Körpersprache wird gedeutet, Blickrichtung „diagnostiziert“, Stimme „entziffert“…

 “Wir wollen dafür Aufmerksamkeit schaffen und die Kolleginnen und Kollegen ermutigen nicht jeden Trend – nur weil es jetzt alle machen / es bunt ist und leuchtet / usw. – mitzumachen, sondern genau zu hinterfragen: Nach welchen Gütekriterien wurde ein Verfahren konzipiert?” – sagt Jessica Lingenfelder HR Managerin und Vorstand unseres Vereins im Interview mit Tim Verhoeven.

Faire Auswahlverfahren – Candidate Experience – Employer Branding

In vielen Domänen läuft Personalarbeit nebenbei, denn es hält sich hartnäckig die Meinung: „Wir haben Fachkräftemangel, also brauchen wir auch keine Personalarbeit“. Dabei ist der Fachkräftemangel häufig die Folge einer fehlenden Professionalität im Bereich Personalwesen. 

Zum Vorstand unseres Vereins gehören:

  • Jessica Lingenfelder
  • Korbinian Riepl
  • Thimo Fries
  • Prof. Dr. Anja Lüthy
  • Rebekka Tezel
  • Philip Winter
  • und ich: Tatiana Dikta

Bei der Gründung waren noch viele andere wichtige Persönlichkeiten, die allen, die sich für seriöse und gute Personalarbeit interessieren bereits aus der Wissenschaft und aus den Medien gut bekannt sind.

  • Tim Verhoeven
  • Harald Ackerschott
  • Stefan Scheller
  • Prof. Dr. Uwe Kanning

Mehr Information zum Verein: hier